Patenschaften für Greifvögel in der Greifenwarte
der Burg Guttenberg

Eine Patenschaft kommt dem Greifvogelschutz direkt zugute. Hier erfahren Sie, wie wir arbeiten, um die bestmögliche Versorgung unserer Schützlinge zu gewährleisten.

Die Deutsche Greifenwarte unterhält auf Burg Guttenberg eine Pflege- und Auswilderungsstation für in Not geratene Greifvögel und Eulen. Nicht selten wird hier maximal 15 Tieren pro Woche durch fachkundige Behandlung und falknerische Erfahrung geholfen. Nachdem bei den hilfebedürftigen Greifen und Eulen mögliche Verletzungen, Krankheiten und Ursachen geklärt wurden, werden vom Tierarzt beispielsweise komplizierte Brüche operiert oder Medikamente verabreicht. Bis zur vollständigen Genesung bekommen die Pfleglinge in der Deutschen Greifenwarte Burg Guttenberg beste Unterbringung und Pflege.

Aufgefundene Jungvögel werden artgerecht und aufwändig großgezogen: Bis zu zwölf mal täglich bereiten wir frisches Futter von Hand zu und füttern die Jungen nötigenfalls bis spät in die Nacht. Sind die Kleinen dann nach Wochen intensiver Betreuung flügge, werden sie auf die Auswilderung in der Natur vorbereitet.

Die Pflege- und Auffangstation der Deutschen Greifenwarte auf Burg Guttenberg ist rein privat finanziert, staatliche Behörden unterstützen jedoch einzelne Projekte. Ihre Spenden sind wichtig, um den dauerhaften Betrieb der Station sicherstellen zu können.

Patenschaft für ein Jahr übernehmen

Bereits ab einem monatlichen Betrag von zehn Euro können Sie eine Patenschaft übernehmen. Der Betrag für die jeweilige Patenschaft ergibt sich aus den pro Vogelart durchschnittlich anfallenden Kosten. Er wird zweckgebunden eingesetzt und ist damit steuerlich absetzbar. Sie erhalten dafür eine Spendenquittung und, viel schöner, eine Patenschaftsurkunde sowie eine Jahreseintrittskarte für die Dauer der Patenschaft. Damit können Sie Ihren Schützling regelmäßig während der regulären Öffnungszeiten besuchen.

Zur Unterstützung des Greifvogelschutzes können Sie sich zwischen den unterschiedlichsten Vögeln entscheiden.

Steinkauz, Schleiereule

Die Patenschaft für eine dieser Eulen kostet im Monat: 10,- € und im Jahr: 120,- €

Baumfalke, Lannerfalke, Waldkauz

Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat: 20,- € und im Jahr: 240,- €

Harris Hawk, Saker Falke, Fleckenuhu, Raufußbussard

Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel oder Eulen kostet im Monat: 25,- € und im Jahr: 300,- €

Rotmilan, Habichtskauz

Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel oder Eulen kostet im Monat 40,- € und im Jahr 480,- €

Europäischer Uhu, Schnee-Eule, Bartkauz, Virginia Uhu

Die Patenschaft für eine Eulen kostet im Monat: 45,- € und im Jahr: 540,- €

Schopfkarakara, Falklandkarakara, Adlerbussard, Truthahngeier, Steppenadler

Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat 50,- € und im Jahr 600,- €

Afrikanischer Schreiseeadler

„The Voice of Africa“ – ein außereuropäischer Vertreter der insgesamt acht weltweit vorkommenden Seeadlerarten.
Die Patenschaft für einen dieser Adler kostet im Monat 55,- € und im Jahr 650,- €

Amerikanischer Weißkopfseeadler

Die größte Adlerart Amerikas und amerikanischer Wappenvogel: Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat: 55,- € und im Jahr: 660,- €

Europäischer Seeadler

Die größte europäische Adlerart. Deutscher Wappenvogel – einst vom Aussterben bedroht.
Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat 55,- € und im Jahr 660,- €

Steinadler, Kaiseradler

Zwei weitere europäische Adlerarten. Der Bestand ist bedroht und wird regional durch gezielte Auswilderungen stabilisiert.
Die Patenschaft für einen dieser Adler kostet im Monat 55,- € und im Jahr 650,- €

Gänsegeier, Sperbergeier, Mönchsgeier, Königsgeier

Drei Vertreter der klassischen Altweltgeier und ein Neuweltgeier (Königsgeier).
Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat 60,- € und im Jahr 720,- €

Bartgeier, Riesenseeadler

Zwei in der freien Wildbahn seltene Großgreife.
Die Patenschaft für einen dieser Greifvögel kostet im Monat 80,- € und im Jahr 960,- €