Mittelalterliche Herberge im alten Marstall

Hier könnt Ihr Euch zur Ruhe begeben, nach einem stimmungsvollen Rittermahl auf der Burg, nach einer arbeitsintensiven Tagung, nach einer anstrengenden Fahrradtour oder auch einfach nur wegen des besonderen Erlebnisses. Bettet Euch mit einem Schlafsack oben unterm Dach auf Feldbetten oder findet Euer Plätzchen in einem unserer gemütlichen Wikingerbetten. Unsere Kemenaten sind mit einer verschließbaren Truhe anstelle eines Kleiderschranks sowie mit einem schweren Wappenvorhang anstelle einer Tür ausgestattet.
Sorgt Euch nicht, schon zu Zeiten der Ritter gab es Waschstuben, so auch bei uns. Diese findet Ihr auf einem separaten Stock, brav getrennt für Weibleyn und Männleyn

Wichtig zu wissen:

  • Die Einzel- und Doppelkemenaten sind mit einer verschließbaren Truhe anstelle eines Kleiderschranks und mit einem schweren Wappenvorhang anstelle einer Tür ausgestattet
  • Waschstuben findet Ihr auf einem separaten Stock, brav getrennt für Weibleyn und Männleyn
  • Am nächsten Morgen erwartet Euch ein herzhaft stärkendes Frühstück auf der Burg oder in der Herberge - das wird in der Herberge bekanntgegeben (15 Minuten Fußweg). Dort werden Euch all die köstlichen Speysen aufgetischt, die schon den Edelleute vergangener Zeiten trefflich mundeten
  • Schulklassen können normalerweise ihr Frühstück in der mittelalterlichen Herberge einnehmen
  • Bei Buchung der Kemenaten bitte Handtücher mitbringen.
  • Bei Übernachten im Ritterlager bitte Schlafsack und Handtücher mitbringen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und stehen für Fragen jederzeit gern zur Verfügung. Wichtig: Die Mittelalterliche Herberge ist keine Heuherberge mehr. Buchen könnt Ihr am Ende dieser Seite über das Formular.

 

Der Aufgang nach oben

Der Empfang