Silvesterrittermahl 2016/2017

Genießet ein ganz ritterliches Silvestermahl zum Jahreswechsel! MIt Herold, Gaukler und mittelalterlicher Musik entführen wir Euch in vergangene Zeiten.

Ablauf:

19:00 - 19:30 Uhr Empfang am Lagerfeuer
19:30 - 22:30 Uhr Rittermahl
22:30 - 23:00 Uhr Silvesterfinale der Künstler (Ende des Rahmenprogramms)
23:00 - 02:00 Uhr Gemütlicher Ausklang
Stoßen Sie mit Ihren Lieben auf das neue Jahr an.

Folgendes Silvestermenü werden wir Euch auf Burg Guttenberg bereiten:

Feuerzangenbowle zum Empfang
~~~
Urkornbrot mit Schmalzfleisch
~~~
Feinstes Lachstörtchen mit Lauch
~~~
Sud von Champignons serviert in einem Tässlein, gebacken aus Teig
~~~
Spanferkel und gefüllter Truthahn mit Äpfeln, Zwiebeln und allerlei geheimnisvollen Gewürzen mit Estragonsoße
feinstes Gemüse vom Grill
Semmelknödel mit Speck
~~~
Bratapfeltarte
~~~
Käseauswahl von Odenwälder Käse mit rustikalem Brot und Butter
~~~
Getränkepauschale 4 Stunden:
Es sind Bier, Weine und alkoholfreie Getränke enthalten. Spirituosen werden extra berechnet.

Neben leckerem Essen und Trinken erwarten Euch der Herold, bekannt aus "Mein Lokal Dein Lokal", Filia Irata, die mittelalterliche Frauenband und Philippus der Gaukler.
Der Herold begrüßt die Gäste, nimmt die Giftprobe vor jedem Gang, verkündet die Tischregularien und holt sich zwischen den Gängen immer wieder Assistenten, die ihm zur Seite stehen müssen. Zum Höhepunkt des Abends wird einer der Gäste zum Ritter von Burg Guttenberg geschlagen, wenn er die letzte und wichtigste Prüfung besteht. Doch sollte er diese Prüfung nicht bestehen, so wartet der Pranger und er muß sich freikaufen mit einem Krug Schnaps oder freigeküßt werden von 3 gar lieblichen Jungfern, die allerdings der Herold selbst aussucht.
~~~
Filia Irata, die einzige Frauenband der deutschen Mittelalterszene, hat ein vielfältiges und spannendes Hörerlebnis geschaffen. Die Besetzung mit Dudelsäcken, Schalmeien, Flöten, Cister und Perkussion wechselt sich ab mit bulgarischem, mazedonischem oder finnischen Chorgesang.
Eine Besonderheit Filia Iratas sind die phantasievollen Arrangements . Basierend auf mittelalterlichen Melodien, wurde hier mit traditionellem Instrumentarium ganz Neues geschaffen, manchmal ein wenig respektlos und augenzwinkernd, dann wieder packend und mitreißend.
~~~
Philippus der Gaukler: Der Markt und die Bühne sind sein Zuhause. Schon im Alter von vier Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für Jonglage und Perkussion.
Er besticht das Publikum mit seinem natürlichen Charme und seinem Können. Lasst Euch überraschen!

Um 23 Uhr endet das Rahmenprogramm. Sie dürfen natürlich gerne noch länger sitzen bleiben um Silvester über den Dächern vom Neckartal zu erleben.